Die besten Secondhand Käufe (bisher) in meinem Leben


Ich kaufe ja nicht erst seit diesem Jahr Secondhand, sondern habe in den letzten Jahren immer mal wieder Gebrauchtes gekauft. Und aus gegebenem Anlass wollte ich genau heute mit euch meine Top 5 Dinge in meinem Leben teilen, die ich nur bekommen habe, weil ich nach gebrauchten Sachen gesucht habe.




Top 5 meiner Secondhand Fovoriten


Top 5: Die COS Sachen (weil man auch Kleidung shoppen kann, ohne schlechtes Gewissen)


Ganz neu, aber schon in meinem Herzen. Die COS Jacke. Ich habe sie jetzt seit ca. 2 Wochen und hatte sie schon jeden Tag an. Aber auch das Seidenkleid, das Bauhauskleid und die anderen COS Second Hand Sachen, ich liebe Sie. Und ich schäme mich nur ein bisschen, hier so viel Werbung dafür zu machen.



Top 4: Mein höhenverstellbares Tischgestell (weil Secondhand einfach billiger ist)


Ich war immer ein bisschen zu geizig für ein höhenverstellbares Gestell für den Schreibtisch. Aber als wir letztes Jahr unsere Firma auflösten, landete unser ganzes Büro-Equipment bei Ebay-Kleinanzeigen und ich konnte praktisch als Erste zuschlagen. Da ich viel, sehr viel von zu Hause arbeite, ist es für mich ein Segen, dass ich alle 40-50 Minuten die Höhe des Tisches verstellen und auch mal im Stehen arbeiten kann. Dass das Gestell schon ein paar Kratzer hatte, stört mich gar nicht, im Gegenteil, ich habe weniger Angst es selbst zu beschädigen.


Top 3: Die Pantoletten (weil Secondhand manchmal auch Second Chance heißt)


Die Aeyde Pantoletten. Ich hatte sie mir letztes Jahr in Rosa bestellt und der Schnitt war ein Traum…nur die Farbe sah an mir sehr bescheiden aus. Ich schickte sie zurück und wollte die Roten bestellen. In allen anderen Farben waren sie aber schon ausverkauft. Normal kosten sie 169 Euro. Für 49 Euro habe ich sie mir im März dieses Jahres geschossen. Die Farbe ist perfekt und sieht an mir viel besser aus! Manchmal kommen die Besten Dinge selbst zu einem.



Top 2: Das neue Highboard (weil das Neue Zeug in der Wohnung nicht gewirkt hätte)


Da gibt es nicht viel zu sagen. Wir finden es beide schön und es war günstig. Das gelbe billige Furnierholz hat für uns seinen Charme, deswegen ist es bei mir auf Platz zwei gelandet.
















Top 1: Mein Triathlon-Rad (weil mir Secondhand einen Traum ermöglicht hat)


Und das war auch der Anlass für diesen Artikel, genau an dem heutigen Tag. Genau heute, vor einem Jahr habe ich eine Triathlon-Langdistanz absolviert. Einen Ironman (nein, nicht in Hawaii). Ich hatte 100 Tage vor dem Rennen noch kein Rad auf dem ich teilnehmen würde. Und trainiert habe ich vor allem im Fitnessstudio oder auf meinem normalen Einsteiger-Rennrad. Ich suchte mich dumm und dämlich auf der Suche nach einem XS Triathlon-Rad mit Ultegra-Schaltung und ich fand im Handel einfach keins. Immer dieselbe Antwort: man könne mir so ein kleines Rad bestellen, auf Anzahlung, ohne, dass ich es vorher probieren könnte und das ganze für um die 4000 Euro. Solche kleinen Räder hatte man nie auf Vorrat, zu selten würden sie gekauft werden. An einem Wochenende fuhr ich nach Hamburg, weil ich das Gefühl hatte, dort würde es mehr Triathlon-Läden und Räder geben. Tat es aber nicht. Langsam fühlte ich mich schlecht, weil ich so klein war. Als würde ich nicht zu diesem Sport gehören, bis ein Verkäufer im Stevens-Laden, der versucht hatte mich eine Stunde auf einen 50 Rahmen zu fitten, gesagt hat: Meine Freundin ist auch so klein wie du. Die hat überlegt, ihr Triathlon-Rad zu verkaufen, da sie es nicht nutzt. Soll ich sie mal anrufen? Um die Geschichte kurz zu halten, 2 Stunden später hatte ich ein neues passendes Rad mit 46er Rahmen in XS, fast unbenutzt und zu einem guten Preis (1800 Euro) . Ich zeigte es ganz Stolz einem Freund, der meinte: Äh, Doris, genau das Modell hatte einen Herstellungsfehler am Vorbau. Ich brachte das Rad zum Fachhändler, der dann mit dem Freund der Vorbesitzerin telefonierte hatte und das vermeintlich unsichere Teil wurde kostenfrei ausgetauscht. Das ganze war ein nerviges hin und her, was man natürlich bei Neuware nicht hat. Genau 70 Tage später, genau heute vor einem Jahr, saß ich dann in Zürich im Sattel und habe 180 km über Berge auf dem besten Second Hand Kauf gerockt, den ich je gemacht habe.


(Die Bilder wurden an meinem Probetriathlon im Juni 2019 gemacht. Vom Ironman selbst gibt es kein Bild mit mir und meinem Rad)