Ein weiterer Stern am Kleidungs-Miet-Commerce Himmel: CLOTHESfriends



Was ist CLOTHESfriends?

CLOTHESfriends ist eine digitale peer-to-peer Fashion-Sharing App mit Fokus auf Everyday-Wear & Accessoires. Mit CLOTHESfriends fragen wir „Wieso neue Outfits kaufen, wenn man sie mieten kann“. Dabei vereinen wir das Mieten und Vermieten von Kleidung in einer Community, die Spaß an Mode hat.





Wie funktioniert CLOTHESfriends genau?

Auf CLOTHESfriends ist man als Privatnutzer Mieter:in und Vermieter:in zugleich. Beide Prozesse halten wir so einfach wie möglich: Als Mieter:in stöbert man durch Outfits und Produkte der CLOTHESfriends Community und reserviert sich seine Favoriten für einen beliebigen Zeitraum. Nach Bestätigung der Anfrage vom Vermieter:in, kann man seine Ausleihe in einem CLOTHESfriends Partner-Hub abholen oder per Post geliefert bekommen – das bleibt einem selbst überlassen.


Auf der anderen Seite lädt man als Vermieter:in ein Produkt in wenigen Schritten hoch, wobei man den Mietpreis selbst bestimmt – und Geld mit dem eigenen Kleiderschrank verdient. Die gemieteten Styles gibt man schließlich in einem Partner-Hub ab oder versendet sie per Post. Nach Rückerhalt empfehlen wir das Produkt auf Flecken oder Schäden zu checken. Nachdem es gewaschen oder gereinigt wurde, ist das Piece bereit für die nächsten Mieter:innen und bleibt somit immer im Kreislauf.





Seit wann gibt es euch?

Wir haben CLOTHESfriends im Oktober 2020 gegründet. Die App ist nun seit dem 20.04.2021 im App Store und Google Playstore zum Download verfügbar.

Für welche Zielgruppe habt ihr die App gebaut?


Auf CLOTHESfriends finden sich zwei Zielgruppen, die zusammen unsere Community bilden: Die Vermieter:innen und Mieter:innen der Artikel auf der Plattform. Mit CLOTHESfriends kann man als Vermieter:in Geld mit seiner Kleidung und Accessoires verdienen. Aber CLOTHESfriends ist auch für alle gedacht, die Mode konsumieren und Lust auf Abwechslung auf eine nachhaltige Art und Weise haben.


„Als Konsument:innen besitzen wir ein großes Potenzial, die Modeindustrie aktiv und nachhaltig mitzugestalten – durch das Mieten und Vermieten von Outfits ermöglichen wir diese Chance jedem von uns.“ – Carmen Jenny




Wer steht hinter CLOTHESfriends?


Hinter CLOTHESfriends stehen Carmen Jenny und Sonja Wunderlich. Wir haben beide Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD München studiert und zusammen nach unserem Bachelor-Abschluss festgestellt, dass wir etwas in der Modeindustrie verändern wollen. Mit CLOTHESfriends bringen wir die Circular Fashion Economy in den Alltag – auf die einfachste Art und Weise, mit einer App. Bei der Umsetzung haben wir von unserem Entwickler-Duo Tim und Jannis, die Strivals GmbH, sowie durch zwei unserer Technical Supporters, Livio und Jens, Unterstützung bekommen. Alle vier zählen zu unserem Core-Team. Als grafische Unterstützung haben wir nach wie vor Patrick Simon an unserer Seite sowie die beiden Stylistinnen Rossella Lofino und Eva Kapeller, die uns bei Produktionen zur Seite stehen.


Carmen Jenny und Sonja Wunderlich, Gründerinnen von CLOTHESfriends

Was sind eure Pläne für die Zukunft, eure große Vision?


Die große Vision ist, dass jeder nur noch seine Basic-Garderobe zu Hause hat. Durch das Mieten von Kleidung hat man den Zugang zu einer unendlichen Abwechslung ohne etwas neues kaufen zu müssen. Zudem wird CLOTHESfriends nicht nur digital, sondern auch im realen Leben unserer User stattfinden: Der Austausch der Kleidung innerhalb einer Stadt erfolgt über unsere CLOTHESfriends Partner-Hubs. Unser Ziel für die Zukunft ist, dieses Konzept des lokalen Austauschs auf internationaler Ebene wachsen zu lassen.


„Das Ziel ist, dass wir den Konsum von Mode langfristig in eine nachhaltige Richtung lenken. Eine, die auch Spaß macht.“ – Sonja Wunderlich




Über Rebound Stuff

Dieser Blogpost wurde von Rebound Stuff veröffentlicht. Rebound Stuff ist eine Plattform für alle, die Alternativen zu Neuwaren suchen. Wir informieren über Secondhandläden, ReCommerce Shops, Marktplätze, Miet-Konzepte sowie Reparatur- und Reinigungs-Dienstleister.


Seit März 2021 bieten wir selbst einen eigenen Secondhand Online-Shop mit Fokus auf Alltagsgegenständen und UpCycling Produkten an, sowie eine Ankaufs-App, über die wir deine ungenutzten Dinge direkt ankaufen. Damit helfen wir wertvolle Ressourcen zu sparen, indem wir diese Dinge wieder in Verwendung bringen und verhindern, dass sie als Neuware nachgefragt werden.

26 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen