GreenCircle ist speziell für dich: Berlin!


In Berlin, da gibt es immer alles, zu jeder Zeit. Leider auch immer lange Wege dazwischen. Nicht nur einmal habe ich mit Freunden darüber geredet, die meinten, klar würde sie gerne bei ebay-Kleinanzeigen etwas Gebrauchtes kaufen, aber dafür einfach 40 Minuten mit dem Rad oder dem ÖPNV durch die Stadt? Das lohnt sich nicht, dafür ist ihnen die Zeit zu kostbar. Ich stimmte ihnen zu. Ebay-Kleinanzeigen nutze ich nur in meiner Nachbarschaft.

Oft träumte ich von einem Laufburschen, der es für mich holen könnte und nicht so teuer wäre und dann wurde mein Traum wahr. Naja so fast. Aber Green Circle ist echt nah dran.


Was ist GreenCircle?


GreenCircle ist ein Online-Marktplatz in Berlin inklusive verpackungsfreier und klimaneutraler Logistik. Man kann gebrauchte/ge-upcycelte/recycelte Produkte auf der GreenCircle Plattform anbieten und finden und GreenCircle übernimmt dann den Rest: von Kommunikation, zu Zahlung, über die Abholung bis zur Lieferung der Produkte.

Dabei ist die Logistik verpackungs- und emissionsfrei, denn sie verwenden recycelte, recycelbare und vor allem wiederverwendbare Boxen für die Abholung und Lieferung und benutzen ein gebrauchtes Elektrofahrzeug mit grünem Strom für den Transport.


Wie funktioniert es für den Kunden genau?

Kund:innen können auf green-circle.co Second-Hand/Upcycing/Recycling Produkte

verkaufen und kaufen.


Der Verkaufsprozess sieht wie folgt aus:

  1. Du erstellst ein Listing für dein Produkt

  2. Sobald du eine Kaufanfrage erhältst, wählst du einen dir beliebigen Abholtermin (Tag und Stunde)

  3. GreenCircle holt das Produkt mit einer ihrer wiederverwendbaren Boxen ab und du bekommst den Erlös des Verkaufes per PayPal ausgezahlt

Der Verkaufsprozess sieht wie folgt aus:

  1. Du hast ein Produkt gefunden und stellst eine Kaufanfrage

  2. Du wählst einen dir beliebigen Liefertermin für das Produkt (Tag und Stunde)

  3. Der Verkäufer nimmt deine Anfrage an, indem er die Abholung einstellt

  4. GreenCircle liefern dir das Produkt in einer der wiederverwendbaren Boxen

Wenn eine Abholung des Produkts vor dem gewünschten Liefertermin nicht möglich ist,

kann der Verkäufer einen späteren Abholtermin vorschlagen und der Käufer kann einen

neuen Termin für die Lieferung wählen oder die Kaufanfrage abbrechen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Verkäufer:innen ein Produkt schon vor dem eigentlichen Verkauf von GreenCircle abholen lassen kann. So können sich Käufer:innen das Produkt ohne weitere Handlung der Verkäufer:innen sichern. Wenn das Produkt nicht

verkauft wird, bringt es GreenCircle ganz einfach wieder zurück.


Die Kosten des Transportes zahlt der Käufer. Der Verkäufer setzt einen Verkaufspreis fest und wir schlagen, je nach Größe der Box in der transportiert wird, unsere Transportgebühr oben drauf.


S = 26 x 15 x 8 CM Es ist kleiner als eine Küchenrolle (4KG) 3 Euro

M = 30 x 21 x 18.5 CM Es passt in einen Schuhkarton (12KG) 5 Euro

L = 45 x 30 x 27.5 CM Es passt in eine IKEA Tüte (26KG) 9 Euro

XL= 100 CM LÄNGSTE SEITE Es ist maximal 100cm pro Seite (30KG) 20 Euro

Der Verkäufer gibt in seinem Profil einfach mit der Erstellung des ersten Listings seine PayPal-Adresse an. Auf dieses PayPal-Konto erhält der Verkäufer dann seine Erlöse ausgezahlt.




Seit wann gibt es GreenCircle?


Ende September 2020 haben die beiden Gründer Friedrich Köser und Juliet Barbieri beschlossen, GreenCircle zu gründen. Seit Dezember bieten sie ihren Service hier in Berlin an.


Wie groß ist Green Circle??


GreenCircle gibt es nur in Berlin. Aber über GreenCircle kann man letztendlich alles, was ein Haushalt beinhaltet, kaufen und verkaufen, solange zwei Bedingungen erfüllt sind:

  1. Das Produkt ist nicht größer als 100 cm pro Seite

  2. Das Produkt befindet sich im Geschäftsgebiet und das sind derzeit in Berlin mehr als 100 Postleitzahlengebieten. Das ist ein 10km Radius von der U-Bahn Station Stadtmitte.




Ich habe Gründer Friedrich Köser und Co-Founderin Juliet Barbieri nach ihren Plänen für die Zukunft gefragt. Was ist eure Visionen für GreenCircle?


Friedrich Köser: GreenCircle’s Zukunftsvision sieht so aus, dass es in den meisten europäischen Städten selbstgesteuerte mobile Hubs aus Boxen gibt, die stets die Gegenstände einer Gemeinschaft, die gerade nicht in Gebrauch sind, sichtbar und verfügbar machen. So wird ermöglicht, dass wir als Gemeinschaft einen Großteil unser Bedürfnisse mit dem decken, was bereits produziert und verfügbar ist.

Es wäre ein Traum, wenn auf den meisten Smartphones die GreenCircle App installiert wäre und es die einfachste und bequemste Möglichkeit ist, bewusst zu kaufen und Gegenstände nach Gebrauch weiterzureichen.

GreenCircle verkörpert einen nachhaltigen Lebensstil in einer Gemeinschaft, in der dein Wert sich nicht danach bestimmt, was du besitzt, sondern was du beiträgst zu einem gemeinschaftlichen nachhaltigen Zusammenleben.

Und wie kamt ihr an den Pinkt GreenCircle zu gründen?


Friedrich Köser: In meinem alten Job in der Finanzindustrie habe ich mich täglich mit dem Import von neuen Produkten für den Online-Handel beschäftigt. Irgendwann habe ich gemerkt, dass, je besser ich meinen Job mache, je mehr billige Neuprodukte für die ein- bis zweimalige Anwendung importiert und verkauft werden, desto schlechter ist es für die

Umwelt. Also habe ich mich entschlossen, dass ich diese Relation umdrehen möchte

und habe meinen Job gekündigt - und gemeinsam mit meinen Co-Foundern die Mission

definiert, bewussten, sprich zirkularen und nachhaltigen Konsum, einfach und bequem

zu machen. Mit dieser Mission haben wir dann GreenCircle gegründet.'


Da GreenCircle erst gerade online ist, ist das Angebot noch sehr klein, aber ich hoffe, dass sich das in den nächsten Wochen ändert. Ob GreenCircle tatsächlich eine Chance hat gegen ebay-Kleinanzeigen wage ich im Monet zu bezweifeln aber hoffe es sehr. In dem Gründungsteam steckt definitiv ganz viel Berliner Seele, das merkt man den Beiden an und denke sie haben was ganz großes gestartet.



Quelle: https://green-circle.co/




31 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen