Suche

Kann ich euch in der Box auch Fast-Fashion senden?

Seit es unseren Rebound Stuff Boxankauf gibt haben wir allerlei Anfragen und hunderte von unterschiedlichsten Produkten in der Box bekommen. Eine Anfrage ist aber in dem letzten Jahr vermehrt aufgetaucht: ist die nach der Fast Fashion. In diesem Blogpost möchten wir unsere 'Standardantwort' mal verwerfen und so antworten, wie es eigentlich richtig wäre. Die direkte und unverblümte Wahrheit. Here we go:


Hey Liebes Rebound Stuff Team,

ich habe unfassbar viele Sachen und endlich aussortiert! Das Meiste ist Fast-Fashion Kleidung die max. 10 Jahre alt ist, zum Teil noch mit Hangtag, also neuwertig. Ich würde euch das gerne in einer Box schicken, könnt ihr mich freischalten?



Hallo liebe(r) Kund:in,


wie schön, dass du uns gefunden hast! Bis vor kurzem konntest du uns noch Fast Fashion zuschicken, aber ab heute geht das nicht mehr. Wir haben für einige tausend Euro Fast Fashion angekauft und versucht, die Sachen weiterzuverkaufen. Wie alle Anderen in unserer Branche, haben wir leider auch keine gute Lösung dafür gefunden. Viele in der schicken sie einfach nur ins Ausland. Es ist einfach zu viel Kleidung, ein Überangebot aufgrund einer Überproduktion.


Derzeit ist der größte Teil davon einfach wertlos und auf ganzer Linie schädlich. Warum?


Das fängt schon bei der Herstellung an, bei der Arbeiter:innen ausgebeutet werden und die Umwelt geschädigt wird. Viele lange Transportwege bis nach Deutschland oder an deine Tür, bei denen der CO2-Fußabdruck immens ist. Du hast diese Kleidung mit deinem schwer verdienten Geld gekauft, in der Hoffnung sie würde dir Freude bringen. Aber da du sie loswerden möchtest, hat sie das wohl nicht.


Um dein Geld wieder zu bekommen müsstest du die Zeit investieren die Kleidung auf Marktplätzen zu verkaufen. Denn die meisten Re-Commerce Unternehmen kaufen diese Sachen nicht an, es kostet mehr Geld sie zu verkaufen, als sie wieder einbringen. Du kannst sie zu Sellpy oder anderen in Kommission geben, wenn sie die Kleidung überhaupt nehmen. Denn auch da gibt es am Ende nur wenig Geld dafür und das Meiste bleibt unverkauft - es hat wieder nur Kosten und Mühe gemacht, ohne an dem Problem mit Fast Fashion etwas zu ändern. Und ja, du kannst es spenden, also vermeintlich etwas Sinnvolles damit tun. Aber lass uns ehrlich bleiben, sogar die Textilsammler treibt die Fast Fashion ans Ende der Existenz, da es so unglaublich viel davon gibt! Niemand kann mehr seine Kosten damit decken, gar nicht davon zu sprechen, irgendeinen Gewinn zu machen.


Selbst Fast-Fashion die noch neu ist und die man problemlos noch weiter anziehen könnte, findet kaum neue Träger. Es ist derzeit einfach noch unglaublich aufwendig. Das Textilrecycling funktioniert noch nicht. Die Kleidung landet meist in der Verbrennung oder auf der (illegalen) Mülldeponie.


Am Ende kostet Fast Fashion alle in der Lieferkette Geld, Gesundheit und Lebensqualität, außer die Unternehmen die sie in Auftrag geben und branden. Und diese Unternehmen setzten immer höhere Umsatzziele (nicht Gewinn). Am Ende gewinnen nicht mal sie, sondern nur die Firmeneigner, die jährlich Dividenden erhalten. Das Ganze System ist beschissen, es muss sich wandeln.


Wir bei Rebound Stuff haben auch unser Glück versucht im Kleinen für das Problem Fast Fashion eine Lösung zu finden, aber alleine können wir nichts ändern. Selbst wenn Fast Fashion recycelbar wäre, ist es trotzdem einfach zu viel Kleidung. Keine Recyclingtechnologie der nächsten Jahre kann der wachsenden Masse entgegen trotzten. Fast Fashion zu kaufen ist einfach für niemanden auf der Welt ein guter Deal, außer für die, die mit ihr Werbung machen. Influencer, Marken, Werbeagenturen und Social Media Firmen wie Facebook.


Also nein, leider kannst du uns deine Fast Fashion ab heute nicht mehr senden. Aber bitte kauf sie in Zukunft auch nicht mehr.


Uns ist in den letzten 10 Wochen beim auspacken und bewerten von 260 Boxen klar geworden, dass Rebound Stuff mit unseren eigenen Werten enger zusammenwachsen muss. Deswegen fokussieren wir uns ab heute auf Naturmaterialien. Wir glauben, dass aus Naturmaterialien langlebige und qualitativ hochwertige Produkte entstehen können, für die sich die Anstrengung lohnt. Diese Produkte können gereinigt, repariert und upgecycelt werden. Naturmaterialien sind für uns wertvolle Ressourcen, die wir schätzen. Diese verkaufen wir gerne weiter, auch als Fast-Fashion.





Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

When I was approached by the 202030 Summit with the question: How might we strengthen local fashion communities, businesses, and innovators to strive for a regenerative future? I stumbled over the ter