Tag 3: Schon suche ich nach Schlupflöchern

Aktualisiert: Okt 27

Noch in der ersten Woche wollte ich ein iPhone 11 Pro und und entdecke, dass Apple seine iPhones in Zahlung nimmt.


Dieses Jahr Silvester habe ich nicht gefeiert. Ich habe diesen Blog genau um 12 Uhr nachts veröffentlicht. Ich wollte das Jahr so starten, wie es werden soll und habe meinen Fokus auf das Rebound Stuff Project gesetzt. Zu dem Projekt gehört auch irgendwie ein Instagram-Account, eine Facebook-Seite und ein regelmäßiger Newsletter. All das ist nun aufgesetzt und wird von mir nun regelmäßig mit Leben befüllt werden, in Form von Texten und Bildern.

Also fange ich gleich mit der Geschichte an: Am 30. Dezember war eine ganz liebe Freundin mit ihrem Freund noch zu Besuch bei mir in Berlin. Zu Weihnachten hatte ihr Freund ihr ein iPhone 11 Pro geschenkt, dessen Kamera ich nur kurz unter die Lupe nahm. Geiles Ding! Die Kamera ist Welten besser als die von meinem iPhone 8. Die Bilder sehen gigantisch aus.



Ich dachte sofort:

Mist! Jetzt hat 2020 begonnen und ich habe einen Blog gelauncht ohne iPhone 11 Pro. Mein Blog wäre bestimmt besser mit dem Ding! Und jetzt darf ich es mir ja nicht mehr kaufen . . . naja, aber nur nicht neu.

Ab zu reBuy


Also habe ich direkt mal auf die Seite von reBuy geschaut, ob es dort schon gebraucht verkauft wird: gelistet ist es ab 520 €, aber leider nicht lieferbar. Also habe ich gleich eine Verfügbarkeitsbenachrichtigung eingestellt. Gleichzeitig habe ich dann auch gesehen, dass ich für mein iPhone 8 aktuell noch 347 € bekommen würde - fand ich gar nicht so schlecht. Für meine Garmin Fenix 5 sind es sogar noch 280 €… Wenn man einmal beginnt, auf einer ReCommerce- Seite den Wert seiner Sachen zu checken, macht es schon ein bisschen süchtig.


Nachdem ich jetzt wusste, was das iPhone 11 Pro gebraucht kosten würde, wollte ich natürlich wissen, was es neu kostet: für das Modell in der Farbe, die ich gerne hätte, sind es 1340 €


ODER


840 € mit Inzahlungnahme eines älteren Models. Kurz, ganz kurz habe ich nachgedacht, ob es gegen meine eigenen Regeln verstößt, wenn ich etwas altes für etwas neues in Zahlung gebe. Ich bin zum Entschluss gekommen: Ja, tut es. Neu ist Neu. Also leider keine Lösung für mich, aber auf jeden Fall mega interessant. (Quelle: offizielle Apple-HP)


Bildquelle: Apple.com 3.01.2020


Ich habe dann ca. 40 Minuten recherchiert, was Apple mit den gebrauchten iPhones macht, konnte es aber nicht sicher herausfinden. Meine Vermutung ist, dass sie die neueren und völlig intakten Geräte über Partner, wie z.B. reBuy weiterverkaufen und die defekten und zu alten Modelle entsorgen (hoffentlich doch fachgemäß!). Unten auf der Seite findet man auch einen Link zu einer Verkaufsseite mit allen Produkten die man von Apple direkt gebraucht, aber refurbished kaufen kann. Nur keine Smartphones.


Tatsache ist allerdings:

  • dass ich das Jahr wohl mit dem iPhone 8 überleben muss, wenn ich kein gebrauchtes iPhone 11 Pro finde und ihr mir die schlechtere Bildqualität hoffentlich nachseht,

  • dass ich wieder ein Thema mehr habe über das ich schreiben will.


Welche Marken nehmen eigene Ware zurück und was tun sie damit?

105 Ansichten