Tag 46-60: Endlich neue Jeans und ein Warten auf Approval eines Interviews

Diese Woche dreht sich im Blog alles um das Thema ‘Wert’. Leider konnte ich nicht alles so veröffentlichen wie ich wollte, da das Interview mit Derek von StockX immer noch in der hauseigenen PR Abteilung in Amerika im ‘Fact Checking’ steckt. Das werde ich dann, sobald es freigegeben ist, einfach nachtragen. Ansonsten habe ich in diesen beiden Woche wieder tolle Interviews geführt und neue Läden entdeckt.


19.02. - Relenda Interview


Ich habe mich bereits zweimal mit der Relanda GmbH auf dem Blog beschäftigt. Einmal mit dem Unternehmen selbst und einmal mit Stay Awhile ihrem Miet-Commerce für Damenmode. Deswegen habe ich mich total gefreut, dass mir der Geschäftsführer Hendrik Scheuschner nun für ein Interview zur Verfügung stand. Und ich kann euch sagen, da habe ich viel Input bekommen. Danach habe ich erstmal meine Schwester angerufen und hatte zum zweiten Mal das Gefühl, dass das Thema soooo groß ist und das Jahr vielleicht gar nicht reicht, um alles zu besprechen. It´s just the tip of the Iceberg, wo ich mich gerade befinde.


23.02. - Solidaritäts-Flohmarkt


Freitagabend war ich feiern und den Samstag habe ich mit guten Freunden verbracht, weswegen ich sozusagen Sonntag wieder total heiß war, an dem Rebound Stuff Projekt weiterzuarbeiten. Ich fühlte mich, als müsste ich raus. Zum Mauerpark Flohmarkt,dem größten Flohmarkt Berlins, der jeden Sonntag stattfindet, wollte ich aber nicht, deswegen hatte ich mich entschieden zu einem ganz kleinen Solidaritäts-Flohmarkt zu gehen. In einem ganz kleinen Kaffee in Neukölln fand ich dann vollgepackte Kleiderstangen mit Anziehsachen, die Mädels abgegeben hatten, um etwas Geld zu verdienen und damit dann am Weltfrauentag eine Aktion zu finanzieren. Zwei Kleider für je 4 Euro habe ich dann auch nach Hause getragen. Ob ich sie je anziehen werde, weiß ich nicht, aber ich fand sie ganz schön und es war für einen guten Zweck. Wenn nicht, kann ich sie ja weiterverkaufen. Solche spontanen Flohmärkte findet man über Facebook-Veranstaltungen eigentlich ganz einfach.




24.02. - Bonavendi Interview


Im März möchte ich mich gerne zwei Wochen auf das Thema ‘Ausmisten’ fokussieren und bei meiner Recherche dafür bin ich auf die Vergleichsplattform Bonavendi gestoßen. Einer der Mitgründer erklärte sich schnell bereit, mir ein Interview zu geben.


25.02. - Beim Vintage Shopping zugeschlagen


Nun war ich fast zwei Monate nicht shoppen und meine Lust nach neuem war natürlich groß. Bei Instagram folge ich nun dem ein oder anderen Vintage und Second hand-Laden und einer davon postete am Morgen ein sehr schönes Kleid. Also fuhr ich spontan zum LENA'S LOVELY VINTAGE Store, um zu sehen, ob es noch da war. Und schwupps, jetzt ist das Kleid, ein Gürtel und eine Jeans bei mir eingezogen. Ich hatte noch ein sehr schönes Gespräch mit der Besitzerin von Lena über Kleidung. Sie selbst war früher Stylistin und hat für kommerzielle Modehäuser und Händler gearbeitet. Ihr gefiel der sorglose Umgang mit den teils bedeutungslosen Kleidungsstücken auch nicht, weswegen sie ihren Store aufmachte. Aber Achtung:bei ihr gibt es nur Vintage Kleidung! (Den Unterschied zwischen Vintage und Second Hand erkläre ich hier in Kürze). Ihr dürft euch bei ihrem Laden keinen vollgestopften, nach Mottenkugeln riechenden Laden vorstellen. Er ist eher eine kleine, gut sortierte Boutique, die nach Größen geordnet ist und sich nicht sonderlich von einem normalen Laden unterscheidet. Ein zusätzliches Plus: sie kauft im Store auch direkt an und ihr Sortiment ist an die aktuellen Trends geknüpft. Wenn ihr mal in der Nähe seid, lohnt sich ein Besuch.



26.02. - Interview mit Sole Fresh & neue Secondhand Stores in Prenzlauer Berg gefunden

Endlich durfte ich auch das dritte Interview aus meiner Sneaker-Reihe beenden.

Inna Morocha, von Sole Fresh, gab mir einen Einblick, was wir bald in Sachen Schuhreinigung erwarten können.


Auf dem Weg dorthin habe ich durch Zufall noch Pauls Boutique im Prenzlauer Berg gefunden. Hier wird man mit Hipster und Designer Second-Hand erschlagen, welche in die Regale gestopft sind. Wenn man etwas Muße hat, kann man sich ganz gut durchwühlen und schöne Sachen finden. Das Loretta ist ebenfalls im Prenzlauer Berg. Man bekommt hier sehr aktuelle und normale Sachen. Der Laden funktioniert auf Kommission (Blogpost zu dem Kommissionsmodell folgt später). Darüber hinaus habe ich noch das Archive in Mitte mit Sport- und Lifestyle Sachen entdeckt.


Ich habe alle Läden für euch in die Liste aufgenommen.


28.02. - Zalando öffnet Secondhand Kategorie im Herbst


Lange hatte ich auf diese Nachricht gewartet und dann war es ein kleiner Post einer Pressemitteilung bei LinkedIn, die es mir endlich verriet: Zalando kauf und verkauft ab Herbst gebrauchte Kleidung. Das ganze wird nicht unter einer anderen Marke oder in einem anderen Shop, sondern als Kategorie im Zalando Hauptshop passieren. Damit lösen sie dann auch ganz nebenbei ein anderes Problem: Retouren, zurückgeschickte Ware, die nicht mehr als NEU verkäuflich ist, kann dann einfach in die ‘Pre-Owned’ Kategorie, so soll die Secondhand Kategorie nämlich heißen, geschoben werden. Fraglich ist welche Marken am Ende tatsächlich geführt werden. Sicher ist nur, es werden nicht nur die Marken sein, die es gerade bei Zalando gibt.



Und was gibt es sonst noch so neues? Ich bin nach wie vor von der Fülle der Themen und der Materialien erschlagen und versuche so gut ich kann alles nachzubereiten und für die Veröffentlichung fertig zu machen. Diese Woche habe ich aber auch wieder Beratungskunden in meinem eigentlichen Job gehabt und Besuch von Verwandten, was dafür gesorgt hat, dass ich nicht soviel für den Blog abarbeiten konnte wie ich gern gewollt hätte.

98 Ansichten