Tag 61-75: Corona, Kuchen und das Ladenlokal

Diese Woche ist viel passiert, aber es gibt nicht viel zu berichten. Irgendwie scheint gerade überall der Wurm drin und auch bei mir sind ein paar Dinge absolut nicht nach Plan gelaufen. Zwei Auftraggeber sind wegen der Corona-Krise abgesprungen. Tolle Sachen die ich bei ebay gekauft hatte sind nicht angekommen, ein Interview wurde abgesagt und ich hatte aus Frust, enorme Kauflust die es zu beherrschen galt!


29.02 Darf ich Stoff auf dem Markt kaufen?


Ich habe an diesem Tag auf eine Freundin zum Yoga gewartet, die direkt in Berlin am Maybachufer wohnt. Während ich auf sie gewartet habe, lief ich über den Markt und habe einen sehr schönen Stand mit Stoff gefunden, bei dem mir einer ganz besonders gut gefallen hat: 100% Baumwolle mit bunten Blättern. Ich wollte daraus Kissenhüllen machen und mein Sofa aufpeppen. Als meine Freundin zu mir kam, haben wir darüber diskutiert, ob ich, nach meinen Regeln, Stoff neu kaufen dürfte um etwas selbst zu nähen. Ist es dann Gebrauchs-, oder Verbrauchsware? Ich habe entschieden den Stoff erstmal nicht zu kaufen, denn den Stand gibt es jeden Samstag. Deswegen an euch die Frage: Denkt ihr es verstößt gegen meine Regeln den Stoff zu kaufen? Lasst mir eure Antwort in den Kommentaren da oder schreibt mir eine direkte Nachricht durch das Kontaktformular.


3.03 Der spontane ARD-Dreh


Am Dienstag habe ich meine Schuhe von Hagen bei Sneaker Rescue in Berlin, Neukölln abgeholt (hier könnt ihr nochmal zum Interview gehen und sehen, was genau ich abgeholt habe). Als ich bei ihm im Laden ankam, hat die ARD gerade einen Bericht mit ihm gefilmt. Ich durfte spontan die Kundin geben, die ihre Schuhe abholt. Wie passend. Falls ich tatsächlich in dem Bericht zu sehen bin, werde ich es bestimmt in einem der nächsten Wochenberichte verlinken.



4.03 Das Ladenlokal


Meine Schwester und ich laufen seit 8 Jahren an einem Trödelladen vorbei und haben immer gesagt: wenn der mal zu macht, dann holen wir uns die Location. Über die 8 Jahre hatten wir die merkwürdigsten Ideen was wir daraus machen würden. Immer wenn wir was in unserem Kiez vermissten, dachten wir, das müsste da rein. Zuletzt war es eine Pizzeria die ich darin sehen wollte. Dann, vor drei Wochen, war es überraschend soweit, der Laden stand leer. Ich habe schnell den Kontakt zu dem Vermieter aufgenommen und nun ja, an diesem Mittwoch hatten wir die Begehung des Ladenlokals und haben uns alles genau angeschaut. Soviel sei verraten, wenn es was wird, gibts keine Pizza.



6.03 Die Bluse


Am Freitag hatte ich eigentlich ein Interview mit der Möbelvermietung Lyght Living und war schon unterwegs nach Neukölln, als mich die Nachricht erreichte, dass sie leider wegen Krankheit dieses Interview absagen müssen. Da ich aber schon in Kreuzberg war, bin ich spontan in den Collect Second Hand Store in der Oranienstraße in Kreuzberg gegangen und habe diese schöne Baumwollbluse für 12 Euro ergattert. Der Frühling kann jetzt kommen.




8.03 Wenn man bei ebay was klickt


Eigentlich wollte ich nur auf ebay was recherchieren und dann ging alles so schnell und ich habe dieses potthässliche Kinderklo für meine Nichte gekauft. Zwar eher aus Versehen angeklickt, aber nun gehört ihr dieses pinke Ungeheuer und ich bin sicher, ihr könnte es sogar gefallen.

Ganz Absichtlich habe ich mir selbst ein Paar tolle Aeyde Sandalen gekauft. Ungetragen. Mal sehen wann sie ankommen. Ich freu mich sehr auf die.



10.03 Corona Hamsterkauf


Ok, ok ich habe auch einen Hamsterkauf getätigt und ja, es war auch Klopapier dabei.

Nun können zwei Menschen in meiner Wohnung ca. zwei Wochen überleben. Kulinarisch wird das Ganze aber nicht.


11.03 Das Angebot für den Laden


Nach langem Hin und Her, welches super Konzept jetzt in den Laden passt, haben wir ein Angebot zur Miete abgegeben. Aus dem Laden wollen wir ein Büro für mich und das Rebound Stuff Projekt machen. Geil oder? Ich hoffe sehr, wir werden uns mit dem Vermieter über die Vertragsbedingungen einig.


13.03. Halbmarathon abgesagt


Heute habe ich entschieden mich selbst in Quarantäne zu stecken. Nachdem jetzt auch die Schulen dicht machen und der Berlin Halbmarathon abgesagt wurde, fühle ich die Notwendigkeit mich zwei Wochen nicht mehr ins Risiko zu begeben und andere nicht zu gefährden. Heute hatte ich mein letztes Business-Meeting und war das letzte Mal beim Sport im Fitness-Studio. Ab nächster Woche wird dann nur noch im Park gelaufen. Dann werde ich auch die nächsten zwei Wochen verwenden um einen Frühlingsputz zu machen und nach Marie Kondo meine Wohnung auszuräumen. Also werden die nächsten zwei Wochen spannend!


14.03. Kaffee im Honiggelb in Moabit


Bevor ab Montag das öffentliche Leben in Berlin still steht, gab es aber nochmal Kaffee und Kuchen im Honiggelb. Moabit macht sich echt!




47 Ansichten