Suche

Meine Wisemarkt Erfahrungen

Wisemarkt ist die neue Ankaufsapp von Christian Wegner, dem Gründer von Momox. Momox ist eins der grössten ReCommerce-Unternehmen der Welt.

Aber auch die neue Ankaufsplattform Wisemarkt soll ganz groß werden. Deswegen kann man an wisemarkt ALLES zum Kauf vorschlagen. Ja alle, von der Schneeketten bis zur Designerhandtasche.


Wie funktioniert Wisemarkt

Eigentlich ist die App, bze Website leicht zu bedienen. Man klick auf jetzt verkaufen, läd mindestens ein Bid hoch, schreibt dazu von welcher Marke das Teil ist und was es ist. Z.B. Suppenschüssel von Arzberg, und sendet die Anfage ab.

Nach ein paar Tagen (manchmal auch Stunden) erhältt man dann ein Fixpreisangebot oder eine Ablehnung.




Wenn es angenommen wurde, packt man den Artikel (oder auch mehrere die einen Preisvorschlag bekommen haben) in ein Packet, und sendet es ab. Wenn der Artikel in der Qualitätskontrolle als wie nicht defekt bewertet wird, bekommt man sein geld aufs Konto überwiesen. Also alles Super easy.



Sind die Preise ok?


Wenn man selbst per Marktplatz verkauft, natürlich schon, aber wer dazu keine Zeit oder Lust hat geht bei Wisemarkt so nicht leer aus.

Was passiert mit den Produkten?


Verkauft werden die Produkte dann im eigenen eBay Shop.


Was halte ich von der App


Würde ich nicht gerade selbst eine solche App gebaut haben. Wäre sie die einzige dieser Art in DeutschLand. Aber ja, ich kann sie empfehlen.

Da ich aber eine Ankaufs-App bei Rebound Stuff gebaut habe die genauso funktioniert, empfehle ich folgendes: für alle besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, Lifestyle und Bio und fair produzierte Produkte legen, die einen estätischen Anspruch haben, bieten ihre produkte am besten mir an. Damit investiert ihr in einen eignen curatierten SecondhandShop, der für euch in Zukuft, DIE Alternative für Neuwaren wird.